Pop-up-Stein

Bastelanleitung für Ostersonntag:„Pop-up-Stein"

Idee:
Der Stein bleibt nicht lange vor dem Grab Jesu: Gott erweckt ihn zum Leben

Man nehme:
Holzstäbchen (vom Eis oder Schaschlik-Spieß)
Schwarzes Papier (oder weißes, das angemalt wird).
Gelbes Papier (oder weißes, das angemalt wird).
Grauer Karton (oder dunkler) als Karte.

1. Schritt:

Einen großen schwarzen Stein ausschneiden, eine etwas kleinere Sonne (oder Lichtkugel...).
Die Karte knicken und den Stein ganz vorne auf das Stäbchen kleben, wirklich nur ganz vorne!

2. Schritt: 

Die Karte leicht einschneiden (unten) und die Sonne auf die rechte Seite kleben (nur auf die rechte Seite.
Jetzt kann man den Stein über die Sonne "einfädeln".

3. Schritt:

Das schafft ihr VIEEEL schöner als ich:
Einen Felsen mit einem Loch malen! In der Mitte ist die Sonne, der Stein verschließt das Grab. Vielleicht macht ihr es nicht ganz so groß wie ich...

 

An Ostern bleibt der Stein nicht mehr vor dem Grab. Der kalte, dunkle Stein, kann das Licht Gottes nicht mehr halten:
Jesus lebt!